Aktuelles

Karlsruher Aktivtag 2018

Verantwortlich für die Organisation und Durchführung des Karlsruher Aktivtages 2018 war das Büro für Mitwirkung und Engagement vom Amt für Stadtentwicklung der Stadt Karlsruhe. Am Aktivtag wurde das gesamte Spektrum aus den Kategorien

  • Wohlfahrt
  • Stadtgesellschaft
  • Gesundheit und Hilfe
  • Internationale Welt
  • Kultur und Sport
  • Kinder und Jugend
  • Umwelt, Tiere und Nachhaltigkeit

durch jeweils fünf Karlsruher Vereine und Gruppen repräsentiert. Weiterlesen.

Gesundes Kochen mit suchtbelasteten Eltern und ihren Kindern

Für Kinder von suchtbelasteten Eltern gibt es im Raum Karlsruhe seit vielen Jahren die seinerzeit vom Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Karlsruhe e.V. mit ins Leben gerufene und zwischenzeitlich von der Diakonischen Suchthilfe Mittelbaden therapeutisch betreute Kindergruppe Regenbogen. Da sich die Kinder zwischen 6 und 12 Jahren regelmäßig in den Räumlichkeiten des Freundeskreises Karlsruhe treffen, wurde die Idee geboren, mit den Kindern gemeinsam zu essen und zum Kochen die Eltern, soweit dies möglich ist, zu animieren und mit einzubeziehen. Weiterlesen.

Jubiläums-Logo gekürt

Ende Juni wurde bei unserem allmonatlichen Freitagstreff den Mitgliedern, Gruppenbesuchern und Freunden unsers Vereins das Jubiläums-Logo  „50 Jahre Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Karlsruhe e.V.“ vorgestellt.

Weiterlesen

Kooperationsvertrag mit dem Städtischen Klinikum Karlsruhe

Eine bereits jahrelange konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten in der Akut- bzw. Entgiftungsstation für Suchterkrankungen (Station C14s) und der Suchtmedizinischen Tagesklinik (Haus X) des Städtischen Klinikums Karlsruhe hat mit der Vereinbarung eines Kooperationsvertrages am 26.7.2018 eine neue und verbindliche Qualität erreicht. Frau Ullrich - Bereichsleitung Psychiatrie - betonte, dass der Hinweis auf die Selbsthilfe einen großen Stellenwert einnimmt und sowohl vom Pflegepersonal, dem Sozialdienst und auch von den zuständigen Ärzten mit Nachdruck empfohlen und angeraten wird. An unserem Engagement als Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Karlsruhe wird sich im Zyklus der Vorstellungsrunden vor Ort nichts verändern. Wir werden weiterhin 14 tägig in der (Entgiftungs-)Station C14s vorstellig sein und im Rhythmus von ca. 6 Wochen auch mit den Patienten der Tagesklinik im Haus X eine Vorstellungs- und Gesprächsrunde führen. Weiterlesen

AOK Talk im Schlachthof

„Ob Magersucht, Bulimie oder Bing-Eating; Essstörungen haben viele Gesichter und gelten noch immer als gesellschaftliches Tabuthema. Ein Tabu, das wir bei der neuesten Ausgabe von Talk im Schlachthof im Gespräch mit Experten und Betroffenen brechen.“ So kündigte der Baden TV Moderator Andreas Eisinger die Sendung Talk im Schlachthof mit dem Thema Essstörungen an. Weiterlesen.

Ehrenamtliches Engagement

Nach 2014 zeichnete der Erste Bürgermeister Wolfram Jäger auch in diesem Jahr am 1. Dezember 2017 in der Durlacher Karlsburg wieder zahlreich Engagierte aus. Über 100 Personen aus Vereinen, Bündnissen und Organisationen erhielten für ihre jahrelange Arbeit und persönlichen Einsatz für das Gemeinwohl eine Ehrenurkunde und ein kleines Präsent. In seiner Laudatio bescheinigte er den zu Ehrenden: „Sie haben sich in besonderer Weise freiwillig und unentgeltlich für die Stadt Karlsruhe verdient gemacht“. Zu diesen geehrten gehörte im Block „Soziales Engagement – Selbsthilfe“ vom Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Karlsruhe e.V. auch unser langjähriges Mitglied Uwe Aisenpreis! Weiterlesen.

Offerta 2017 - Wenn einer eine Reise tut...

…dann kann er was erzählen und er hat in der Regel einen Koffer dabei. Ein pinkfarbiger Koffer war in diesem Jahr beim Stand des Landesverbandes der Freundeskreise Baden und des Freundeskreises Karlsruhe auf der Verbrauchermesse Offerta eines der Objekte, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. Hatten sie doch die Möglichkeit die Zahlenkombination des Kofferschlosses mittels Promillebrille unter simulierter Alkoholeinwirkung zu öffnen. Dies bereitete jedoch vielen Akteuren schon bei 0,8 %o große Schwierigkeiten, denn sie waren sich meistens nicht bewusst, welche Einschränkungen bereits dieser Promillegehalt mit sich bringt... Weiterlesen 

Eltern-Kind-Konflikte um digitale Medien - Was hat das mit uns zu tun?

Diese Frage muss man sich zunächst stellen, wenn man auf den Einladungsflyer zu unserer Veranstaltung schaut, auf dem nicht von Sucht oder Suchtverhalten die Rede ist. Da es aber in unserer Gesellschaft ein immer stärker werdendes Bewusstsein um die Gefahren im Umgang mit den digitalen Medien gibt, wird dieses Thema immer öfter  auch in unseren Gruppen im Freundeskreis Karlsruhe diskutiert, oft auch im Zusammenhang mit Konflikten, die dabei zwischen Eltern und Kindern um den richtigen Umgang mit diesen Medien entstehen.   Da wir uns als Freundeskreise immer um die gesamte Familie kümmern, lag es nahe, dass wir uns diesem Thema annahmen, auch wenn wir dabei Neuland betraten. Weiterlesen